mini
Geschichte

Der Ökumenische Kirchenchor Untervaz wurde 1976 von Pfarrer Roland Härdi gegründet und bis ins Jahr 1992 von ihm geleitet. 1992 wurde der Chor als Verein konstituiert. Er besteht aus gut 45 Sängerinnen und Sängern beider Konfessionen. Erfreulich ist, dass sich auch verschiedene junge Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft angeschlossen haben. Die Proben finden jeweils am Donnerstagabend im evangelischen Kirchgemeindehaus statt. Ungefähr acht bis zehn Mal pro Jahr treten wir in Gottesdiensten und Konzerten auf.

Zur festen Verpflichtung gehören während des Sängerjahres zurzeit folgende Gottesdienste:

Allerseelen (katholische Kirche)
Weihnachtsfeier (evangelische Kirche)
Suppentag (abwechselnd)
Konfirmation (evangelische Kirche)
Auffahrtstreffen der Pastoration fünf Dörfer (abwechselnd)
Pfingstgottesdienst (katholische Kirche)

Daneben proben wir projektorientiert und wagen uns an grössere Werke wie z.B. Messen, Kantaten, und weltliche Werke. Auch die Pflege des Volksliedgutes ist uns ein grosses Anliegen. In den vergangenen Jahren haben wir wiederholt erfolgreich an verschiedenen Gesangsfesten teilgenommen. Als Höhepunkte unserer Vereinsgeschichte können neben diversen grösseren Aufführungen mit Orchester und Solisten die Fahnenweihe im Jahr 2000 und die Organisation des katholischen Kirchenchortreffens im Jahr 2002 mit über 700 Mitwirkenden gezählt werden.

Urs Grazioli, ehem. Dirigent

Mit unserem Chorleiter Urs Grazioli, der den Chor von 1992 bis 2012 leitete, durfte unser Verein weitere schöne Erfolgserlebnisse und Leckerbissen geniessen, wie weitere Bezirks- und Kantonalgesangsfeste, oder eine wunderschöne Wallfahrt nach Ziteil, im August 2009 und natürlich nicht zu vergessen, die legendären Chorwochenenden in Tschappina.

Das Jubiläumskonzert an Weihnachten 2011 mit der Pastoralmesse (Christkindlmesse) von Ignaz Reimann, bei welcher unser Chor, die Solisten und das Orchester zur Höchstform aufliefen, bleibt für alle Beteiligten in tiefer Erinnerung. Die Messe in G-Dur (KV 140) von W. A. Mozart, an Pfingsten 2012, war dann der letzte Gottesdienst mit Urs Grazioli in Untervaz.

Die 3-tägige Chorreise zum 20-Jahr Jubiläum nach Bayern, mit Besuchen des Klosters Andechs, der Wieskirchn, sowie die Mitgestaltung des Gottesdienstes im Welfenmünster in Steingaden, war ein schönes, besinnliches und wohl für alle Sängerinnen und Sänger unvergessliches Erlebnis und ein würdiger Abschluss des Dirigates von Urs Grazioli.

Seit August 2012 leitet nun der junge Dirigent, Mauro Ursprung aus Chur, unseren Oekumenischen Kirchenchor Untervaz.

Unter seiner Leitung nahmen wir im Juni 2015, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte, am eidg. Gesangsfest teil. Wir verbrachten ein wunderbares Wochenende im schönen Berner Oberland.

Daniel Preisig, Präsident